da bin i daham | Sendung vom 1. Mai 2024

1. Mai 2024 4 Views

In dieser Ausgabe von „Da bin I daham“ begeben wir uns gemeinsam mit Albin Sampel (von Kulturfuchs Tours) alias der „Nachtwächter Toadwart zu Graz“ auf nächtlichen Streifzug zur etwas anderen – zur dunklen – Seite unserer schönen Landeshauptstadt. Er erzählt uns von mysteriösesten Begebenheiten und Legenden sowie davon, wie es ist, der Letzte seiner Art zu sein.

Weniger geheimnisvoll, aber umso ausgelassener geht es weiter – mit unserem Bericht vom „Schlagergarten Gloria“, fast schon ein kleines Musikfestival, welches letzten Sonntag im Grazer Volksgarten gastierte. Dabei stand es kurz vor der Veranstaltung noch schlecht um die Frage, ob sie dieses Jahr – aufgrund gestiegener Kosten – überhaupt statt finden könne. Einer erfolgreichen Crowdfundingkampagne war es schlussendlich zu verdanken, dass das zahlreich erschienene Publikum doch noch in den Genuss von allerlei schlagerlastigen Klängen, begleitet von bestem Schönwetter, kam.

Weiters nehmen wir Sie mit zum Wandern – besonders gut lässt sich dieses nämlich im Almenland in St. Kathrein am Offenegg tun. Von dort ausgehend gibt es 3 wunderschöne Rundwanderwege für Groß und Klein.

Beim Thema bleiben wir auch in der Rubrik „Recht einfach“ – diesmal geht es um die Frage „Was ist beim Wandern eigentlich erlaubt und was nicht?“.

Zu guter Letzt werfen wir nun einen Blick zurück, an den Jahresanfang. Am 13. Jänner, erlebte das Publikum in der Grazer Oper nicht nur die deutschsprachige, sondern auch die österreichische Erstaufführung der Oper „Schlaflos“. 
Eine Liebesgeschichte am Rande der Gesellschaft, düsteres Zeugnis unserer Gegenwart und gleichzeitig Beweis für die strahlende Lebendigkeit sinnlichen zeitgenössischen Musiktheaters.